deprexis® – die erste dauerhaft gelistete Depressions-DiGA

83% der depressiven Patienten in Deutschland erhalten keine leitliniengerechte Psychotherapie.1 Die Wartezeit auf eine adäquate Behandlung beträgt auch vier Jahre nach der Richtlinienreform noch immer durchschnittlich 5 Monate.2 Dabei benötigen Betroffene zügig Hilfe. Hier können Sie unterstützen und Ihre Patienten auf einem Weg zurück in ein aktives Leben begleiten. Das interaktive Online-Therapieprogramm deprexis® ist jederzeit und überall verfügbar und nachgewiesen wirksam.3

Bestellen Sie jetzt den 3-Tages-Testcode und finden Sie heraus, wie einfach deprexis® funktioniert und Sie und Ihre Patienten unterstützen kann.

Verordnen Sie deprexis® ganz einfach auf Rezept!

deprexis® ist das erste Online-Therapieprogramm für Patienten mit Depression, das als digitale Gesundheitsanwendung (DiGA) dauerhaft in das DiGA-Verzeichnis des Bundesinstituts für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) aufgenommen worden ist. Denn: Die Wirksamkeit ist bereits in 13 klinischen Studien belegt.3

Damit steht Ihren Patienten eine leitlinienbasierte Therapieunterstützung sofort und jederzeit zur Verfügung – wirksam, sicher und anonym. Und das ganz einfach und zuzahlungsfrei auf Rezept.

Informationen zum Verordnungs- und Registrierungsprozess für deprexis® haben wir hier für Sie zusammengestellt.

deprexis® jetzt auf Rezept

Das BfArM hat deprexis® in das Verzeichnis für digitale Gesundheitsanwendungen aufgenommen. Das hier gelistete Online-Therapieprogramm kann ab sofort verordnet und von den gesetzlichen Krankenkassen erstattet werden.

Registrierung

*Pflichtfelder
  • Anrede
  • Fachrichtung
  • Adresse
  • Kontaktdaten
  • Passwort
  • Datenschutz

  • Referenzen

    deprexis® – Das Online-Therapieprogramm bei Depressionen unterstützt Sie und Ihre Patienten

    1 http://apps.who.int/iris/bitstream/handle/10665/254610/WHO-MSD-MER-2017.2-eng.pdf;jsessionid=6862FE3325D53086E301D542C3F99048?sequence=1

    2 S3-Leitlinie/Nationale VersorgungsLeitlinie Unipolare Depression, Kurzfassung 2. Auflage, 2017, Version 1, AWMF-Register-Nr.: nvl-005

    3 BPtK-Studie: Ein Jahr nach der Reform der Psychotherapie-Richtlinie. Wartezeiten 2018, https://www.bptk.de/fileadmin/user_upload/Publikationen/BPtK Studien/Wartezeiten_2018/20180411_bptk_studie_wartezeiten_2018.pdf, zuletzt abgerufen am 24.7.18  

     

    Zahlreiche Studien belegen Wirksamkeit

    1. Meyer B et al. J Med Internet Res. 2009;11(2):e15.

    2. Berger T et al.  Cogn Behav Ther. 2011;40(4):251–266.

    3. Moritz S et al. Behav Res Ther. 2012;50(7-8):513–521.

    4. Schröder J et al. Epilepsia. 2014;55(12):2069–2076.

    5. Fischer A et al. Lancet Psychiatry. 2015;2(3):217–223.

    6. Meyer B et al. Internet Interven. 2015;48–59.

    7. Klein JP et al.  Psychother Psychosom. 2016;85(4):218–228

    8. Beevers CG et al. J Consult Clin Psychol. 2017;85(4):367–380.

    9. Zwerenz R et al. Psychother Psychosom. 2017;86(6):341–350.

    10. Berger T et al. J Affect Disord. 2018;227:455–462.

    11. Fuhr K et al. Psychother Psychosom Med Psychol 2018; 68(06): 234–241.

    12. Bücker L et al. PLoS One. 2018;13(6):e0198859.

    13. Gräfe V et al. Health Econ Rev 2020;10: 19. 

    14. Twomey C et al. PLoS One 2020;15(1):e0228100.

     

    Corona-Krise —Akzeptanz für digitale Angebote steigt

    https://www.deutsche-depressionshilfe.de/forschungszentrum/deutschland-barometer/2020

     

    Depressionen leicht erkennen

    https://link.springer.com/article/10.1007/s00115-002-1299-y